Selbstfürsorge

Selbstfürsorge…

 
ist die Basis für ein glückliches und zufriedenes Leben!
 
Gerade für uns Mamas ist es selbstverständlich sich um andere zu sorgen und zu kümmern, aber sich bewusst Zeit für sich selber zu nehmen und fürsorglich mit sich selbst umzugehen fällt oft viel schwerer.
 
Ich höre oft die Frage: Wo und wie kann ich mir denn im vollgepackten Mama-Alltag auch noch Zeit für mich nehmen?
 
Manchmal reicht es schon ganz kleine Dinge zu ändern, um eine große WIRKUNG zu erzielen.
 
Es geht auch nicht darum den gesamten Alltag zu optimieren, sondern Selbstfürsorge zu einem festen Bestandteil in unserem Leben zu machen. Denn Selbstfürsorge bedeutet vor allem Dir selber mit Freundlichkeit und Mitgefühl zu begegnen.
 
Wenn Du anfangen willst Dich besser um Dich selber zu kümmern, solltest Du Dir als erstes Deiner Bedürfnisse und Gefühle bewusst werden.
 
Dabei helfen Dir Fragen wie:
 
🥺 Was stresset Dich?
🥺 Was treibt Dich an?
🥺 Wo sind Deine Grenzen?
😇 Was brauchst Du um Dich zu entspannen?
😇 macht Dich glücklich?
😇 Wo Deine Ressourcen?
 
Es geht darum Dich selber besser kennen und spüren zu lernen und die Beziehung mit Dir positiv zu gestalten. Alle Entscheidungen die Du triffst, kannst Du entweder mit mehr oder weniger Selbstfürsorge treffen.
 
Dir darüber klar zu werden klingt vielleicht leichter gesagt als getan. Dinge im Aussen zu sehen ist einfacher als im tiefen Innern. Daher geht es in meinem Kurs „Geburt in Balance“ auch viel um das Thema Selbstfürsorge und wie es Dir auf dem Weg zum Mama werden gelingt Dich neben Deinem Baby auch gut um Dich selber zu kümmern.
 
Zum Glück beginnt immer alles mit dem ersten Schritt und der kann noch so klein sein um ans Ziel zu kommen.
 
Ich habe Dir eine Liste mit kleinen Tipps für den Alltag zusammengestellt, viellicht magst Du mit 1-2 Punkten am Tag anfangen und Dich dann langsam steigern…
 

Tipps um den Tag zu gestalten:

 
☺️ Starte entspannt in den Tag zum Beispiel mit einem Morgenritual oder einer kleinen Meditation!
☺️ Strukturier Deinen Tag, was ist wirklich wichtig, was kannst Du aufschieben oder delegieren!
☺️ Bitte um Hilfe, wenn Dir alle zu viel wird.
Plane Pausen in Deinen Alltag ein!
☺️ Finde genug Zeit für guten Schlafen!
☺️ Tu Dinge die Dir Freunde machen!
 

Tipps für Deinen Körper und mehr Bewegung:

☺️ Nimm Dir einen MOMent Zeit und atme einfach ein paar mal tief durch!
☺️ Geh an die frische Luft!
☺️ Beweg Dich zum Beispiel beim Yoga!
☺️ Höre laut Dein Lieblingslied!
☺️ Tanze oder Singe egal wie Du dabei aussiehst!
☺️ Lege einfach mal 5 Minuten die Beine hoch und tue nichts.
Bewegung:Ernährung:
☺️ Bereite Dir eine leckere frische Mahlzeit zu!
☺️ Trinke ausreichend Wasser!
☺️ Gönn Dir zwischendurch eine Tasse Tee, Cappuccino oder frisch gepressten Saft!
 

Tipps für eine positive Grundeinstellung:

☺️ Lerne „JA“ zu Dir und „NEIN“ zu anderen zu sagen!
☺️ Schenke Dir selber ein Lächeln, wenn Du in den Spiegel schaust!
☺️ Lass „perfectly imperfect“ zu Deinem Lebensmotto werden.
☺️ Hör auf Dich selber zu kritisieren!
☺️ Schreib auf wofür Du dankbar bist!
☺️ Konzentriere Dich auf die positiven Dinge im Leben!
 
Diese Liste wird wohl nie vollständig sein!
 
Was sind denn Deine Top 10 der Selbstfürsorge-Tipps?
 
Bist Du gerade schwanger und mehr möchtest mehr darüber erfahren, wie Du auf Deinem Weg zum Mama werden in Balance bleiben kannst?
 
Ja, dann melde Dich gerne zu meinem neuen live unterrichteten Onlinekurs für „Geburt in Balance“ an! Der Kurs Starter im Januar über Zoom, alle Infos findest Du hier:
Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
 

Jana

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren

Du stimmst der Speicherung Deiner Daten zu. Informationen zum Newsletterversand findest Du im Datenschutz.

Kostenloser Online-Workshop

Geburt in Balance

In 3 Schritten zu deiner entspannten Wunschgeburt.

Melde dich jetzt an für den kostenlosen Online-Workshop
am Donnerstag, 21.01.2021 um 20 Uhr, oder am 22.01.2021 um 10 Uhr